Aktuelles

Unser Kranz zur Beerdigung

Willi Beck ist verstorben

 

Wir alle trauern um unser Vereinsmitglied Willi Beck.

Er ist vollkommen überraschend und viel, viel zu früh gestorben und wir alle haben ein riesen Schreck bekommen und trauen um ihn.

Willi war, glaube ich, allen bekannt, vielen hat er als Jugendwart das Angeln beigebracht. Er hat leidenschaftlich gern gefischt, mit seiner Kopfrute am See gesessen und die Stille und die kleinen und großen Fische geliebt und gewehrt schätzt.

 

Ich fand es klasse, dass viele von uns Anteil genommen haben und viele bei seiner Beerdigung waren. Ich denke, das hat auch Willi gefreut.

 

Wer sein Grab besuchen mag, um von ihm Abschied zu nehmen, er liegt auf dem Hambacher Friedhof in Heppenheim. Ansonsten bitte ich, einfach mal an ihn zu denken, wenn wir beim nächsten Fischen am Wasser sitzen. Ich denke er wird uns mit einem Petri Heil danken.

Bericht zur Gewässeranalyse

 

Iim letzten Jahr fand eine gründliche Analyse unseres Gewässers statt. Durchgeführt haben diese unsere beiden Gewässerwarte Uwe und Christian. Der Verband in Person von Karl Schwebel brauchte eine umfangreiche Ausrüstung mit und beriet uns zur Anschaffung eines eigenen Analysekoffers. Das werden wir auch tun, uns so ein Teil anschaffen und dann regelmäßig unser Gewässer testen und darüber berichten. An dieser Stelle vorneweg mal so viel. Die Gewässerqualität ist ziemlich gut und hat sich im Vergleich zu den letzten Jahren verbessert.

 

Das umfangreiche Analyseergebnis könnt ihr auf unserer Homepage einsehen und wer das nicht möchte, eine Kopie bei mir anfordern. Außerdem hängt es ab dem kommenden Samstag im Schaukasten am See.

Gewässeranalyse Seehof 2017.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]

Neues aus dem Verein

 

Am letzten Januarwochenende hatten der ASC Frühauf Birkenau-Lorsch 1977e.V. seine diesjährige Jahreshauptversammlung.

Knapp 40 Mitglieder fanden sich in Lorsch zusammen und alle wurden zum zurückliegenden Jahr umfassend durch den Vorstand informiert.

 

Das Jahr 2017 endete sehr positiv für den Verein.

 

Herausragend im Jahr 2017 war das Ereignis, dass der Seehof endlich einen neuen Besitzer gefunden hat. Mit diesem konnte der Vorstand bereits wichtige Verabredungen treffen, die sich äußerst positiv auf den Verein und die Angelfischerei an unserem Gewässer auswirken werden.

 

Der Verein konnte nämlich endlich einen langjährigen regulären Pachtvertrag abschließen, der uns durch die Vorbesitzerin aus eigennützigen Interessen so lange verwehrt wurde.

 

Ein solch regulärer Fischereipachtvertrag hat für alle Beteiligten nur Vorteile. Er gibt beiden Vertragspartnern Planungssicherheit.


Für uns im Verein bedeutet dies, dass wir auf lange Sicht - der Pachtvertrag hat ab dem 01.01.2019 einen Laufzeit von 12 Jahren – den Besatz im See planen und auch davon profitieren können. Wir können ganz anders um neue Mitglieder werben und gegenüber der Stadt, dem Land und dem Fischereiverband anders auftreten, wenn es um deren Unterstützung für uns geht.

 

Aus diesem Umstand ergab sich der weitere wichtige Punkte, die auf der Hauptversammlung besprochen wurde. Die Versammlung stimmte über eine Satzungsänderung und einen Änderung der Fischereiordnung ab.

 

Um es vorweg zu nehmen, beiden vorliegenden Anträgen wurden nach lebhafter und engagierter Diskussion mehrheitlich, im Falle der Satzungsänderung sogar einstimmig, bei einer Enthaltung, zugestimmt.

 

Die Satzungsänderung besagt, dass unser Verein ab sofort (gültig ab Eintrag im Vereinsregister beim Amtsgericht Darmstadt) den neuen Namen trägt: - Angelsportclub „Frühauf“ Lorsch 1977 e.V.

Weggefallen ist damit aus unserem alten Namen die Ortsbezeichnung „Birkenau“. Zwar war die Vereinsgründung eng mit dem Ort Birkenau verbunden, aber mittlerweile hat sich das Vereinsleben deutlich nach Lorsch und Umgebung verschoben. Eine solche Umbenennung hat auch den Vorteil, dass wir als Lorscher Verein gelten und so eine ganz andere Unterstützung durch die Stadt Lorsch erwarten dürfen.

 

Die zweite Änderung betraf die Fischereiordnung.

Ab sofort ist es den Angelnden am Seehof erlaubt, mit drei Ruten der Fischwaid nachzugehen. Diese Erlaubnis ist befristet bis zur Hauptversammlung in zwei Jahren, also bis zum Januar 2020. Wir erhoffen uns davon eine noch spannendere Fischwaid und dass wir dadurch das Interesse neuer Mitglieder wecken. Denn die kann unser Verein gut gebrauchen. Bei momentan ca. 40 aktiven Mitgliedern ist, was die Zahl der Angelnden betrifft, noch viel Platz nach oben. Am Seehof können Aufgrund seiner Größe und Gewässerstruktur bis zu 100 Aktive fischen. Es wäre also schön, wenn noch ein paar neue interessierte und engagierte Menschen dazukämen, die bei uns am See angeln und der Vereinsleben bereichern. Gerne bereits in diesem Jahr.

 

Also, zusammenfassend noch einmal die Highlights aus dem Januar 2018, alles Erkenntnisse der Jahreshauptversammlung:

  • Wir haben ab dem 01.01.2019 einen neuen, fairen Pachtvertrag mit einer Laufzeit über 12 Jahre,
  • Dadurch besteht Planungssicherheit für uns. Und wir können ein paar wichtige Dinge neu angehen.
  • Geregelter jährlicher Besatz
  • Mitgliederwerbung! Es wäre schön, wenn mehrere neue Vereinsmitglieder  den Weg zu uns finden würden. Der Vorstand wird hier aktiv in der Werbung.
  • Aktivitäten nach Priorität, wie z.B. gute Kontrolle der Gewässerqualität, vielleicht einen weitere Pumpe im hinteren Seeteil, und wer weiß was sich noch so ergibt.
  • Das Angeln mit drei Ruten ist am Seehof ab sofort erlaubt.

 

Ich freue mich auf das neue Jahr 2018, gemeinsam mit euch an unserem schönen Seehof

 

Mathias Bojahr und der gesamte Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASC Frühauf Lorsch